28. Juli 2019

Hans Peter Porsche Traumwerk mit Einkehr Johannishögl

32

Europas größte öffentlich zugängliche private Sammlung von Blechspielzeug: Hans-Peter Porsches Ausstellung umfasst ca. 2.100 Exponate aus den Jahren 1860 bis 1930. Viele davon sind Raritäten, alle voll funktionsfähig

Rückfahrt ca. 16.30 Uhr

 

Weitere Infos:

Von Adlern und Dampfrössern

Lokomotive The Rocket errang 1829 einen Aufsehen erregenden Rennsieg. Schon sechs Jahre später verkehrte Dampfross Adler zwischen Nürnberg und Fürth als Speerspitze der neuen Mobilität. Rasch wachsende Gleisnetze und immer modernere Lokomotiven inspirierten die Spielwarenhersteller. Vor allem in Deutschland gehörte die Modelleisenbahn bald zum beliebtesten Spielzeug ihrer Zeit – in verschiedensten Größen, angetrieben durch Uhrwerke, Strom oder Dampf. Im Traumwerk werden sie wieder lebendig, die goldenen Jahre der Blechspielzeugeisenbahnen.

Es fährt obwohl es fliegt.

Flugkörper wurden schon seit Otto Lilienthals Flugapparat anno 1891 von Spielzeugherstellern als Modelle angeboten. Die meisten voll funktionsfähig! Wohin auch immer die Luftfahrt sich entwickelte, bald erschienen die passenden Modelle. Vor allem die mächtigen Zeppeline galten als technologisches Highlight. Über Uhrwerke gesteuert, bilden Zeppeline noch immer einen eindrucksvollen Ankerpunkt in jeder Blechspielzeugsammlung.

Wellen der Begeisterung

Schiffe und Dampfer waren die Hi-Tech-Transporter des 19. Jahrhunderts. Dank der hochmodernen Kaiserlichen Marine-Flotte wurden Matrosenanzüge zur Kindermode. Spielzeughersteller reagierten mit passenden, vorbildgetreuen Schiffsmodellen aus Blech. Später transportieren große Ozeandampfer wohlhabende Passagiere, Auswanderer und Post so schnell wie nie über die Ozeane. Bewegte Zeiten – eingefangen in der Blechspielzeugsammlung von Hans-Peter Porsche

 

Blechspielzeug – das High-tech-Gadget seiner Zeit.

Hochwertig, vielfältig, aufwendig hergestellt – und heiß begehrt in den Kinderzimmern. Angetrieben von einfachen Aufziehschlüsseln oder gar Dampfmaschinen, sind die Motorräder und Autos, die Karussells, Straßenbahnen, Schiffe und Zeppeline faszinierende Zeugen einer technikbegeisterten Zeit. Eine Faszination, die überspringt von einer Generation auf die nächste. Im Achter hat sie auf 2.500 qm Ausstellungsfläche eine außergewöhnliche Heimat gefunden.

Modellbahn Anlage

Durch Deutschland, Österreich und die Schweiz in gut 2,7 Kilometern, in 17 Minuten durch einen Tag. In der Modellbahn-Anlage erwarten Sie Bauwerke und Alltagsszenen, High-tech und Nostalgie, Sonne und Mond, Blitz und Donner. Kurz: das pralle Leben.

190 Modellzüge der Deutschen Bahn, von ÖBB und SBB verkehren in ihrer jeweiligen Region. Vom Semmering bis zum Gotthard, über Friedrichshafen und Bregenz, überwinden sie 5 Höhenmeter, passieren zahlreiche bekannte Bauwerke und zahllose Szenen aus dem Alltag, von spektakulär bis versteckt. 30 HD Projektoren machen außerdem die Nacht zum Tag und umgekehrt – 24 Stunden in 17 spannenden Minuten.

Bis(s) zum Gipfel: das Krokodil

Welcher Modellbahn-Fan kennt es nicht, das Krokodil? Der Schweizer Klassiker unter den Gebirgslokomotiven ist bereits 100 Jahre alt und auf allen Spurweiten zuhause. Im Schweizer Bereich der Modellbahn-Anlage begegnen Sie außerdem RAm und RAe Tee’s und den typischen Re 4/4 und Re 6/6-Modellen, sowie der modernen Lok 2000 als 460.

Wie die Realität, nur schöner

190 Züge, mehr als 8000 Figuren und über 80000 Bäume. Die Modellbahn-Ausstellung im Traumwerk ist aber noch viel mehr als die Summe ihrer Zahlen. Ihr Zauber liegt in den vielen Details, lässt sich bei jedem Besuch aufs Neue entdecken. Und hinter den Kulissen? Wird es erst richtig spannend …
  • Abholung
  • Busfahrt
  • Busfahrt mit moderenen Reisebus
  • großzügiger Sitzabstand
  • Eintritt
  • Boardservice
  • fachkundigen Busfahrer
  • Preis pro Person inkl. Eintritt
    € 32
Telefonisch anfragen unter

08054 / 226